Sozialversicherung

Hier haben wir unsere Artikel aus dem Bereich Sozialversicherung für Sie zusammengefasst.

  • GettyImages-838499834
    28. März 2024

    Ab Juli 2024 steigen in Deutschland die Renten. Zum 1. Juli 2024 steigen die Renten um 4,57 Prozent – zum dritten Mal in Folge um mehr als 4 Prozent. Eine Rente von vormals 1.000 Euro steigt demnach auf 1.045,70 Euro. Der starke Arbeitsmarkt und gute Lohnabschlüsse machen das möglich. Nachdem im letzten Jahr der aktuelle [...]

  • 15. Dezember 2023

    Wie Ihnen sicher bekannt ist, sind zum 1. Januar 2023 die Hinzuverdienstgrenze bei vorgezogenen Altersrenten entfallen. Dies bedeutet, dass ab diesem Zeitpunkt alle Rentnerinnen und Rentner, die eine vorzeitige Altersrente beziehen, uneingeschränkt hinzuverdienen können. Der Übergang vom Erwerbsleben in den Ruhestand kann somit noch flexibler gestaltet werden. Durch den Wegfall der Hinzuverdienstgrenzen bei vorgezogenen Altersrenten [...]

  • 6. Oktober 2023

    Am 11. September 2023 hat das Bundesministerium für Arbeit und Soziales den Referentenentwurf zu einer Verordnung über die maßgebenden Rechengrößen der Sozialversicherung für das Jahr 2024 vorgestellt. Dieser Referentenentwurf muss noch von der Bundesregierung beschlossen und im Bundesrat verabschiedet werden. Im Referentenentwurf werden unter anderem die nachfolgenden Rechengrößen ausgewiesen: • Die Beitragsbemessungsgrenze in der allgemeinen [...]

  • Der Deutsche Bundestag hat am 23. Juni 2023 beschlossen, dass aufgrund des Gesetz zur Unterstützung und Entlastung in der Pflege (Pflegeunterstützungs- und -entlastungsgesetz) der Beitragssatz in der gesetzlichen Pflegeversicherung zum 01. Juli 2023 angehoben wird. Ziel ist es, die finanzielle Stabilität der Pflegeversicherung zu sichern und geplante Leistungsanpassungen zu ermöglichen. Aktuell liegt der Beitragssatz zur [...]

  • 30. März 2023

    Ab Juli 2023 steigen in Deutschland die Renten. Zum 1. Juli 2023 steigen die Renten erneut - das heißt die Rentner in den alten Bundesländern erhalten eine Rentenanpassung von 4,39 Prozent. In den neuen Bundesländern erhöhen sich die Renten um 5,86 Prozent. Bei einer Rentenhöhe von monatlich 1.000 Euro beträgt die Rentenerhöhung im Westen [...]

  • 16. Dezember 2022

    Die Bundesregierung hat am 31. August 2022 das 8. SGB IV-Änderungsgesetz auf den Weg gebracht. Mit dem Ziel, die Hinzuverdienstmöglichkeiten bei vorgezogenen Altersrenten und Erwerbsminderungsrenten grundlegend zu reformieren. Am 01. Dezember 2022 hat der Bundestag den Gesetzentwurf der Bundesregierung angenommen. Abschließend muss dann noch der Bundesrat zustimmen – als Termin ist hier der 16. Dezember [...]

  • 4. November 2022

    Grundsätzlich bietet die gesetzliche Rentenversicherung verschiedene Möglichkeiten an, um freiwillige Zahlungen zu leisten und dadurch die Rente zu erhöhen. Beispielsweise freiwillige Beiträge (sofern keine gesetzliche Rentenversicherungspflicht besteht) oder Zahlungen zum Ausgleich von Rentenabschlägen. Was vielleicht weniger bekannt ist, ist die Möglichkeit einer Nachzahlung von Rentenbeiträgen für Schul- und Ausbildungszeiten. Für welche Zeiten kann ich nachzahlen? [...]

  • 30. Juni 2022

    Zum 01.07.2022 steigen die Renten in der gesetzlichen Rentenversicherung. Gleichzeitig erhöhen sich zu diesem Zeitpunkt auch die Einkommensgrenzen für Bezieher von Witwen- und Witwerrenten. Wer eine Witwen- oder Witwerrente aus der gesetzlichen Rentenversicherung bezieht, unterliegt grundsätzlich der Einkommensanrechnung. Das heißt, die Hinterbliebenenrente wird nur dann in voller Höhe gezahlt, wenn das eigene Einkommen einen bestimmten [...]

  • 25. März 2022

    Zum 1. Juli 2022 steigen die Renten deutlich, das heißt die Rentner in den alten Bundesländern erhalten eine Rentensteigerung von 5,35 Prozent. In den neuen Bundesländern erhöhen sich die Renten um 6,12 Prozent. Bei einer Rentenhöhe von monatlich 1.000 Euro beträgt die Rentenerhöhung im Westen 53,50 Euro. Im Osten sind es 61,20 Euro mehr Rente. [...]

  • 15. Dezember 2021

    In der Pressemitteilung des Bundesministeriums für Gesundheit vom 07.12.2021 werden zahlreiche Änderungen erwähnt. Unter anderem steigt zum 01.01.2022 in der gesetzlichen Pflegeversicherung der Beitragszuschlag für Kinderlose ab 23 Jahren von bisher 0,25% auf 0,35% des Bruttogehalts. Somit ergibt sich für Beitragszahler mit Beitragszuschlag ab dem 01.01.2022 ein Beitragssatz von 3,4% für die Pflegeversicherung, Beitragszahler ohne [...]